Tumblr, Instagram, Picplz & Co. – Bildkultur in Social Media

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Meldungen über das rasante Wachstum von Social Media Plattformen wie tumblr oder Instagram. In den App-Stores der Smartphones wildern mittlerweile Dutzende von Bilder-Upload-Diensten und Foto-Communities. Zusammengenommen zeigen diese Zahlen und Eindrücke eins: die Bildkultur hat Social Media voll im Griff. Klassische Webseiten, klassische Blogs, Social Networks wie MySpace – alle waren sie textlastig. tumblr, Instagram, Picplz, yfrog, Twitpic oder wie sie sonst noch alle heißen setzen dagegen auf Bilder. In dem einen besonderen Augenblick aufgenommen von Smartphone-Nutzern auf der ganzen Welt und mit direkten Upload in den tumblr- oder Instagram-Account. Vor allem die Retro-Optik von Instagram findet unzählige Nachahmer-Apps: picplz, MOLOME, Lightbox oder auch Snapbucket. Eine umfangreichere Liste solcher Apps für Android oder iPhone gibt es hier.

Welche Folgen hat die steigende Nutzung auf klassische Blog-Plattformen wie Googles Blogger.com, Blogger.de oder WordPress.com?

Die aktuellen Zahlen aus dem Google AdPlanner-Tool für die USA (und auch für Deutschland) zeigen zumindest eine rückläufige Nutzung in Form der Unique Users für WordPress, welches aber noch immer auf hohem Niveau liegt.

Warum WordPress im Vergleich zu tumblr eher Nutzer verliert haben sich auch die Leute von website marketing gefragt. Das Fazit: tumblr ist so beliebt, weil es so schick ist. Und eben vor allem bildlastiger als der “Durchschnitts-Wordpress-Blog”.

tumblr kann in den vergangenen Monaten in den USA eine große Zahl an Usern hinzugewinnen. Über 20 Millionen tumblr-Blogs sollen es aktuell sein. Bei den Unique Usern liegt tumblr in den USA damit momentan bei ca. 1,0 Mio wogegen WordPress auf ca. 1,5 Mio UU kommt.

Die Folgen für WordPress oder auch Googles Blogger.com sind jetzt schon sichtbar: weniger Nutzer, weniger regelmäßig gepflegte Blogs und dafür mehr Fotos und Videos auf Instagram und tumblr. Diese erleichtern das Erstellen von Fotos in cooler Optik, den Upload ins Netzwerk und die Sharing-Funktion mit Freunden.

Und was kommt als Nächstes?

Instagram & Co für selbst aufgenommene Video-Clips wie zum Beispiel viddy.

This entry was posted in Social Media and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s