Wie viel Interaktion Google+ wirklich schafft

Google Plus ist am 28. Juni 2011 offiziell online gegangen und ist seit einigen Wochen auch in Deutschland ohne Einladungen bereits bestehender Nutzer erreichbar. Die Wachstumszahlen zu Traffic und Mitgliedern übertrumpfen sich mal wieder wie wir es schon von Facebook und Twitter kennen. Und mittlerweile haben sich meine Kollegen in zwei Lager formiert: auf der einen Seite die, die zwar Goolge+ getestet haben aber dann doch beim blauen Riesen geblieben sind und ihr Facebook verteidigen und auf der anderen Seite die Kollegen, die meinen “meine Daten gehören nur Google”.

Dass Google+ beim Thema aktive Nutzer, Traffic und anderen Indikatoren noch weit weit hinter Facebook liegt ist klar. Aber wieviel Kommunikation findet auf Google Plus wirklich statt? Das habe ich mich gefragt. Und außerdem interessiert es mich, ob Google+ jetzt nur den Hype-Cycle durchläuft oder sich wirklich etabliert. Die für mich einfachste Methode das herauszufinden ist ein Blick auf Google Trends und zweitens die quantitative Auswertung der Beiträge auf der Domain plus.google.com.

Die manuelle Auswertung per Google-Suche zeigt also: sowohl in Google Trends als auch bei der Zahl der Beiträge scheint Google+ einen Hype-Cycle zu durchlaufen, der sich gerade abschwächt. Und das obwohl sich das Netzwerk gerade erst nach Außen geöffnet hat.

This entry was posted in Social Media and tagged , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Wie viel Interaktion Google+ wirklich schafft

  1. Tim Krischak says:

    Schöne Idee! Die Darstellung ähnelt tatsächlich der Gartner-Kurve. Erstaunlich. Aber was heißt “ob es NUR den Hype-Cycle durchläuft, oder sich etabliert”?
    Sind laut Gartner neue Technologien nicht dann etabliert, wenn sich die überzogenen Erwartumgen abgekühlt haben und das “tiefe Tal der Tränen” verlassen haben?

    • StephanN says:

      Ja, vielleicht ist die Hype-Cycle-Theorie hier nicht angebracht. Immerhin zeigen die Zahlen ja, wie häufig auf Google+ Beiträge erscheinen. Und umso etablierter das Netzwerk ist, umso mehr Beiträge sollte es ja pro Tag auch hervorbringen.

  2. Pingback: Wie viel Interaktion Google+ wirklich schafft (Teil 2) | People&Media

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s